DLRG-Jugend - Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
E-Mail an Klaus Fleischer:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

22.08.2017 Dienstag Freiwasserteams mit Bestleistungen auf der 1. Trophy 2017

Von Johanna Bitzan

#ChaWi präsentiert sich mir Bestleistungen #Bronze in der Oceanwoman Relay #Damen kratzen an der 100-Punkte-Marke #Teamwertung: ChaWi erneut unter den Top 5 der Freiwasserteams #Mega Laune #Immer wieder gerne #

Für das Freiwasserteam der DLRG ChaWi reisten jeweils fünf Damen und fünf Herren zur ersten Station der diesjährigen Trophy-Serie im westfälischen Haltern am See. Während das Damenteam bestehend aus Astrid Harnack, Caroline Himmel, Eva Barisch, Helena Dammasch und Johanna Bitzan in dieser Konstellation bereits auf viel Wettkampferfahrung zurückblicken konnte, startete das Herrenteam um Ionel Busuiocescu, Leonard Hinderer, Moritz Karlhuber und Matthias Stüttgen zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung.

Nach einer guten Saisonvorbereitung blickten alle Athleten sowie Trainer Christopher Langen den Wettkämpfen optimistisch entgegen und freuten sich darauf, gemeinsam möglichst viele Punkte für die Vereinswertung zu sammeln. Die Damen waren nicht nur in jedem Einzelfinale mit mindestens einer Sportlerin vertreten und holten so wichtige Punkte für die Tagesgesamtwertung. Auch die Herren konnten sich im Board Race einen der umkämpften Finalplätze erkämpfen. Hier der Ergebnisticker:

Surf Race: Astrid (7.)
Beach Flags: Johanna (10.), Eva (7.)
Board Race: Leonard (16.), Johanna (9.), Helena (4.)
Ski Race: Helena (5.), Eva (4.)
Oceanwoman: Johanna (12.)

Die zufriedenstellenden Einzelplatzierungen wurden bei den Herren und bei den Damen von großartigen Staffelplatzierungen getoppt. Die Damen gingen sowohl über das Board Rescue Race (Doppelwhopper) als auch über die Tube Staffel in alt bewährter Aufstellung an den Start und verfehlten jeweils nur ganz knapp einen Podiumsplatz: knapp geschlagen mussten sie sich am Ende mit zwei 4. Plätzen zufrieden geben. Die Herren starteten über den Doppelwhopper erstmals in der Kombination Matthias und Leonard. Auf dem Board harmonierten die beiden Jungs hervorragend und verpassten den Einzug ins A-Finale nur ganz knapp, sicherten dem Team aber wertvolle Punkte mit ihrem 9. Platz. In der Tube Staffel übertrafen sich die Herren selbst und machten den Einzug ins A-Finale perfekt. Im Finalabschnitt belegten sie dort den 8. Platz.

Der krönende Abschluss des erfolgreichen Tages war die Oceanwoman Relay. In der beliebten Staffel konnten alle Sportler*innen nochmal gemeinsam ihre Stärken ausspielen. Die Herren gaben ihr Bestes und freuten sich über einen 14. Platz. Die Damen aktivierten nach einem langen Wettkampftag ebenfalls nochmal alle Reserven und konnten  in einem Kopf-an-Kopf-Rennen erstmals in dieser Staffel einen Podiumsplatz (3.) belegen und dürfen sich damit nun zu den besten deutschen Teams in dieser Disziplin zählen. Insgesamt konnten die ChaWi`s in der Gesamtwertung den 5. Platz belegen und freuen sich auf die folgenden Freiwasserwettkämpfe in dieser Saison!

 

Hinweis:
Ausführliche Informationen über die DLRG Trophy 2017, sowie die dort erzielten Ergebnisse, gibt es hier.

 

Kategorie(n)
Rettungssport - Freigewässer, Wettkampf

Von: Klaus Fleischer

zurück zur News-Übersicht

Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an DLRG-Jugend Cha-Wi
webmaster@cha-wi.dlrg-jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 22.11.2015 um 13:48 Uhr
von DLRG-Jugend Cha-Wi